Demokratische Stadtentwicklung

Aus [//demokratische-stadtentwicklung.org demokratische-stadtentwicklung.org]
Wechseln zu: Navigation, Suche



Warum dieses Wiki?

„Mitreden, ja. Mitentscheiden, nein!‽?“

Demokratische Stadtentwicklung Logo

Pointiert zusammengefasst, erleben das die Bürger*innen in Berlin, wenn es um demokratische Mitbestimmung und die Beteiligung von Bürger*innen geht.

Der Obrigkeit, so scheint es, wäre es am liebsten, Bürger*innen würden sich gar nicht einmischen. Eh, nur lästig … außerdem haben die eh keine Ahnung … sogenannte Expert*innen sitzen in Hinterzimmern der politischen Parteien, in Behörden und im Verwaltungsapparat sowie in den Büros großer Unternehmen und kapitalstarker Finanzinvestoren.

Von Vorhaben, die Bürger*innen direkt betreffen, erfährt dieser gar nicht erst, zu spät, nur wenige, die zufällig von einer bestimmten Veranstaltung mitbekommen haben oder täglich eine bestimmte Lokalzeitung lesen.

Ohne frühzeitige Informationen und Beteiligungsprozesse in denen Bürger*innen auch echte Änderungen von Plänen und Entscheidungen erreichen können, verkommt das Gerede von Bürger*innenbeteiligung zur Farce.

Überraschend wäre es, wenn die Politik von sich aus aktiv einen Paradigmenwechsel zu echter Bürger*innenbeteiligung einleitet würde. Ein solcher Wandel wird aber nicht kommen ohne den Druck der Bürger*innen in den Kommunen und Städten, den Kreisen und Ländern sowie auf Bundesebene. Zaghafte Entwicklungen in manchen Bundesländern zu Themen wie Informationsfreiheitsgesetz, Open Data und Open Government gehen in diese Richtung.

Da die Betroffenen jedoch nicht selten direkt und substanziell von den Auswirkungen der kruden Masterpläne betroffen sind, wollen wir nicht warten, bis die Politik endlich aus dem Knick kommt, sondern Initiativen und betroffenen Bürger*innen mit diesem Wiki eine Plattform bieten, um Informationen zu sammeln, auszutauschen und uns gemeinsam zu organisieren, um den undemokratischen Patriarchen und dem korrupten Bau-Filz ein wenig den ruhigen selbstgefälligen Schlaf zu stören.


Neueste Projekte

⟳ Liste neuladen


Mitmachen

Mach’ einfach mit, wenn Dich interessiert was in Deiner Stadt passiert und wohin die Entwicklung schreitet.

Konzeption etc.

Unter Konzeption entwickeln wir ein Konzept, loten die Möglichkeiten aus und planen die nächsten Schritte; Du kannst Dich beteiligen.

aktuelle Themen



Anstehende Termine

14.02.2017 (Di.) 9:30 Uhr
Protestaktion der DEGEWO Mieter und Kotti & Co.
Hausgemachte Verdrängung!
Jetzt auch Mieterhöhungen im Sozialen Wohnungsbau bei einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft!
Ort: Mariannenplatz / Mariannenstr. (am Feuerwehrdenkmal)
Web: https://kottiundco.net/2017/02/13/hausgemachte-verdraengung/

14.02.2017 (Di.) 12 bis 16Uhr Uhr
"ORi-Bürotag No.2" von der KV44
Ort: Friedelstr 8 (Projektraum "ORi")

16.02.2017 (Do.) 19:00 Uhr 
BMG Neukölln
Armut und Armutsgefährdung in unserer Nachbarschaft
Berliner Mietergemeinschaft Neukölln
Sonnenallee 101
Web: http://www.bmgev.de/fileadmin/user_upload/Armutsveranstaltung_2017.pdf

19.02.2017 (So.) 10:00 Uhr 
UnterstützerInnen-Treffen "Weser58" - Ort: Jugendclub "Manege" (Rütlistr1-3)

20.02.2017 (Mo.) 19:00 Uhr 
UnterstützerInnen-treffen "F54" - Ort: Friedelstr 54

23.02.2017 (Do.) 17:00 - 21:00 Uhr 
"ORi-Bürotag No.3" von der KV44 - Ort: Friedelstr 8 (Projektraum "ORi")

28.02.2017 (Di.) 20:00 Uhr 
Treffen zur "Weisestr 47" (Leerstandsobjekt) : TREFFPUNKT BITTE NACHTRAGEN!

01.03.2017 (Mi.) 20:00 Uhr 
Stammtisch der "Emserianer" - Ort: Kneipe "Zum Steckenpferd" (Emserstr.8)

05.03.2017 (So.) 12:00 Uhr 
19te "Kiezversammlung" : Ort: Jugendclub "Manege" (Rütlistr1-3)